6. März 2019, 19 Uhr

Das Kind auf der Liste
Lesung und Gespräch mit Dr. Annette Leo, Puppenspiel: Peter Waschinsky

Willy Blum war 16 Jahre alt, als er in Auschwitz Birkenau ermordet wurde. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen Jerzy Zweigs, der durch Bruno Apitz’ Roman Nackt unter Wölfen weltberühmt wurde. Über Willy Blum wusste man bislang nichts. Annette Leo hat sich auf die Suche gemacht und erzählt die Geschich­te seiner Familie und zugleich auch die Geschichte des Verschweigens ­einer Opfergruppe in der Nachkriegszeit: die der Sinti und Roma.
Die Familie Blum war eine Marionettenspielerfamilie. Der Puppenspieler Peter Waschinsky wird zur Lesung einige Elemente des traditionellen Wandermarionettentheaters präsentieren und eine Szene aus Willy Blums Leben spielen.