24. April 2019, 19 Uhr

Nach Magadan: Auf den Spuren von Warlam Schalamow
Christina Links im Gespräch mit Dr. Wladislaw Hedeler

Im Herbst 2013 wurde im Literaturhaus Berlin eine Ausstellung über Warlam Schalamow (1907–1982) eröffnet. Nach mehr als 15 Statio­nen in Deutschland, Europa und Russland ist sie nun am vorerst letzten Ort ihrer Reise angekommen — in Magadan. Es ist wie ein später Triumph für Schalamow, mit dieser Ausstellung als international berühmter Schriftsteller an die Kolyma zurückgekehrt zu sein. Christina Links, Kuratorin der Ausstellung, war eine Woche in Magadan und entlang der Kolyma-Trasse unterwegs. Sie wird von ihren Eindrücken erzählen — von der Landschaft, den Menschen und ­ihrem Umgang mit der eigenen Geschichte.