15. Mai 2019, 19 Uhr

Bauhaus-Spuren in Sachsen
Vortrag von Dr. Walter Prigge

Sachsen und Avantgarde? Tatsächlich gibt es zahlreiche Bauhaus-Spuren, nicht nur in großstädtischen Milieus. Bauhaus in Sachsen war angewandte Kunst in der seriellen Produktion von Leuchten aus L­eipzig, Gläsern aus Weißwasser, Möbeln aus Dresden-Hellerau oder Textilien aus dem Erzgebirge. Ebenso wichtig waren die zahl­reichen Ausstellungen von Bauhauskünstlern in Galerien, Kunst­ver­einen und Museen in Dresden, Leipzig oder Chemnitz. Verfolgt man die Tätigkeit von Bauhäuslern zudem über 1933 hinaus, so ergibt das ein ­neues, vielseitigeres Bild vom Bauhaus — jenseits der ­bekannten ­Ikonen.