2. Oktober 2019, 19 Uhr

Künstler! Kreativität zwischen Mythos, Habitus und Profession
Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Ruppert

Der Kulturhistoriker beschäftigt sich in einem langfristigen Forschungsprojekt mit der Figur des Künstlers und dessen gesellschaftlichen Umformungen. Im ersten Buch Der moderne Künstler (1998) stand die Ausformung als ein «freier» Beruf im 19. Jahrhundert im Mittelpunkt. Sein neues Buch Künstler! (2018) verfolgt die Kontinuitäten des Künstlerhabitus über das 20. Jahrhundert hinweg, begrenzt auf die Bundes­republik. Es dechiffriert die Künstlermythen und untersucht die künst­lerische Arbeit als Ausdruck von Weltbildern und symbolischer Zeitgenossenschaft. Fallstudien verdeutlichen die epochentypischen Transformationen u.a. von Klee, Beuys, Schlingensief bis Pina Bausch.