25. März 2020, 19 Uhr

Architekturvortrag 31
Poetischer Funktionamlismus
Vortrag von Prof. Dr. Simone Hain

Im Kontrast zu Deutschland, wo das «Neue Bauen», und insbesondere Bauhaus und Funktionalismus, immer als suspekte Bedrohung wahrgenommen und kritisiert worden sind, hatte Tschechien keine Hemmungen, die Moderne als Ausdruck nationaler kultureller Identität zu umarmen. Hier entfaltete sich über sieben Generationen hinweg eine kontinuierliche Tradition, auf deren Höhepunkt der Funktionalismus im Prager Frühling als Ästhetik des Reformsozialismus proklamiert werden konnte. Der Vortrag erläutert an Beispielen von Räumen und Gegenständen die Spezifik der poetischen Variante des Funktionalismus als einer, auch widerständigen, kulturpolitischen Programmatik «von unten».