Lorem Ipsum ...

Mittwoch, 29. Januar 2014, 19 Uhr

«Fritz Duda — Berliner Maler aus dem Kohlenpott (1904–1991)
20 Jahre Bundesdenkmalpolitik
Vortrag von Werner Röhr zum 110. Geburtstag des Malers am 30. Januar

Den Sohn eines Bergarbeiters prägten die sozialen Erfahrungen und die politischen Kämpfe der Kumpel ebenso wie die Farben seiner Heimat. Duda lernte an der Folkwangschule in Essen (1922–1925) und studierte in Berlin Malerei (1925–1933). Als Kommunist flog er 1933 von der Hochschule, bis 1945 war er ununterbrochen im illegalen antifaschistischen Kampf. Nach einem Neubeginn 1944 — er hatte bei einem Bombenangriff seine Bilder verloren — hellt sich seine Palette auf. Später strahlte die Sonne Bulgariens und Usbekistans in seinen Bildern. Duda ist Kolorist, die Farbe ist ihm der Kern des Malerischen. Fritz Duda gehörte zu den Erstbewohnern der «Erich-Weinert-Siedlung».

Veranstalter Helle Panke e.V. | Rosa-Luxemburg-Stiftung

MITTWOCH, 29. JANUAR 2014, 19 UHR

Fritz Duda — Berliner Maler aus dem Kohlenpott (1904–1991)
Vortrag von Werner Röhr zum 110. Geburtstag des Malers am 30. Januar

Den Sohn eines Bergarbeiters prägten die sozialen Erfahrungen und die politischen Kämpfe der Kumpel ebenso wie die Farben seiner Heimat. Duda lernte an der Folkwangschule in Essen (1922–1925) und studierte in Berlin Malerei (1925–1933). Als Kommunist flog er 1933 von der Hochschule, bis 1945 war er ununterbrochen im illegalen antifaschistischen Kampf. Nach einem Neubeginn 1944 — er hatte bei einem Bombenangriff seine Bilder verloren — hellt sich seine Palette auf. Später strahlte die Sonne Bulgariens und Usbekistans in seinen Bildern. Duda ist Kolorist, die Farbe ist ihm der Kern des Malerischen. Fritz Duda gehörte zu den Erstbewohnern der «Erich-Weinert-Siedlung».

Veranstalter Helle Panke e.V. | Rosa-Luxemburg-Stiftung