20. September 2017, 19 Uhr

Das ZK-Ferienheim Schloss Teupitz. Die Umnutzung eines Denkmals am Berliner Stadtrand seit 1922
Vortrag von Dr. Christian Hufen

Die Kleinstadt Teupitz mit ihrer Schlossinsel, 45 Kilometer südöstlich von Berlin, ist das historische Zentrum des Schenkenländchens. Theodor Fontane widmete ihr in seinen Wanderungen ein eigenes Kapitel, mit Plädoyer für eine gegenwartsbezogene Lokalgeschichtsschreibung. In diesem Sinne werden Eigentümerwechsel, Bau- und Nutzungsgeschichten von Schloss und Schlosspark Teupitz in der jüngeren Vergangenheit vorgestellt. Archivrecherchen und Zeitzeugengespräche beleuchten die Transformation des Denkmals in der NS-Zeit und als ZK-Ferienheim (1956–1990). Der Vortrag schildert auch den demokratisch erstrittene Zugang zur Anlage in der Wendezeit und deren erneute Schließung nach der Privatisierung 2005.

9./10. September 2017, jeweils 11 bis 17 Uhr

Tag des Offenen Denkmals im Max-Lingner-Haus

Das Max-Lingner-Haus ist Teil der 1950/51 erbauten «Intelligenz-­Siedlung» (Architekt: Hanns Hopp). Für den Maler und Grafiker Max Lingner wurde ein Typenhaus um ein Maler-Atelier erweitert. Den Mittelpunkt des Gartens bildet ein etwa 86 m2 großer Patio. Seine Gestaltung vermittelt zwischen mediterraner Atmosphäre und märkischer Landschaft. Haus und Garten wurden denkmal­gerecht saniert.
Das bundesweite Thema «Macht und Pracht» gibt Gelegenheit, die Formen des Reichtums der «Intelligenz-Siedlung» detaillierter zu studieren. Wohl zu seiner Zeit privilegiert, aber ohne Pracht und Macht, gemäßigt modern.

Vorträge/Führungen:

Sonnabend, 9. September

12 Uhr

Leipzig—Paris—Berlin.
Leben und Werk Max Lingners
Vortrag von Martin Groh

13 Uhr

Das Max-Lingner-Haus, der Garten und die Siedlung
Führung mit Michael Leetz

15 Uhr

Max Lingner zum Mitnehmen
Gerhard Schumacher-Kitzig druckt von Originalplatten bekannte Motive des Künstlers


Sonntag, 10. September

12 Uhr

Max Lingners Presseillustrationen
Vortrag von Martin Groh

13 Uhr

Max Lingner zum Mitnehmen
Gerhard Schumacher-Kitzig druckt von Originalplatten bekannte Motive des Künstlers

15 Uhr

Das Max-Lingner-Haus, der Garten und die Siedlung
Führung mit Michael Leetz

 
Sie sind herzlich eingeladen!
Max-Lingner-Stiftung
Vorsitzender Dr. Thomas Flierl